AutomotiveAusgangslage

Ein internationaler Automobilkonzern implementiert konzernweit ein zentrales Produktdatenmanagement und schafft damit das zentrale Tool für die Digitale Fabrik. Die Geschäftsführung eines deutschen Mehrmarkenstandortes benötigt eine Entscheidungsgrundlage für die Einführung an diesem Standort. Für das Pilotprojekt wird eine Montagelinie mit sechs Stationen festgelegt.

Leistungen
  • Coaching und Befähigung der Ingenieure vor Ort
  • Komplette Abbildung und Simulation der Montagelinie in der Digitalen Fabrik (Entwicklungs- und Produktionsdaten)
  • Prozessgestaltung (Rollen, Rechte, Zugriff, System, Strukturen, Datenfluss)
  • Erstellung einer Kosten-Nutzen-Analyse
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen
Kenntnisse
  • Prozess-Sicherheit für PLM und Montage
IT-Tools
  • CAD-, PLM- und Simulationssoftware
Ergebnis
  • Durch die Simulation wurden frühzeitig konkrete Probleme in der Montage erkannt.
  • Diese konnten mit sehr geringem Aufwand beseitigt werden.
  • Die daraus resultierenden Einsparungen lagen um ein Vielfaches über den Projektkosten.