Ausgangslage
  • Für die Digitalisierung des Produktlebenszyklusses plant ein Automobilhersteller, Produktionshallen und Betriebsmittel zu digitalisieren und virtuell abzubilden.
  • BeOne Hamburg hat bereits Betriebsmittel aus realen Produktionslinien als virtuelle Module standardisiert und stellt diese in Form von 3D-Datenmodellen zur Verfügung.
Leistungen
  • Übergabe der fertig entwickelten, standardisierten 3D-Module in einem digitalen, konfigurierbaren 3D-Datenmodell
  • Implementierung in die virtuelle Produktionslinie (PLM Siemens Teamcenter) inkl. individueller Konfiguration
  • Anwenderschulung inkl. Konfigurationsoptionen
Kenntnisse & IT-Tools
  • Konstruktions- und CAD-Know-how (Catia V5)
  • PLM Siemens Teamcenter
Ergebnis
  • Einsparung von Entwicklungskosten für virtuelle Module
  • Schnellere Implementierung als bei Eigenentwicklung
  • Individuelle Konfiguration für die Produktionslinien