Industrie4Null

Transparente und dynamische Prozesse
dank digitaler Fabrik und durchgängigem Product Lifecycle Management

Mit DIGITAL OPERATIONS setzt BeOne Hamburg auf ein erfolgreiches Zusammenspiel aus Prozessen, Informationstechnologie sowie Organisation und Kommunikation. Digitale Transformation und Industrie 4.0 fordern transparente und dynamische Geschäftsprozesse, und zwar über den gesamten Produktlebenszyklus: Von der Konfiguration individueller Produkte (kleine Losgrößen, Einzelstücke) über deren Produktion in weltweit vernetzten, cyber-physischen Systemen bis zum Betrieb neuer Geschäftsmodelle im Service. Bei BeOne Hamburg verknüpfen wir unsere langjährige Engineering-Erfahrung mit Prozesskompetenz und Produktions-Know-how. Im Fokus stehen die Themen Digitale Fabrik und Product Lifecycle Management, die sich gegenseitig bedingen bzw. ergänzen.

 

Digitale Fabrik

Mit der digitalen Fabrik steht uns das Abbild einer realen Fabrik mit ihren Strukturen, Prozessen und Ressourcen zur Verfügung –  Gebäudedaten, Fördertechnik, Produkt, Anlagentechnik, Logistik, Linienausstattung und Mensch werden virtuell abgebildet. So können wir mit digitalen Modellen, Methoden und Werkzeugen Ihre Produktions-, Logistik- und Arbeitsprozesse analysieren, optimieren und simulieren.

Die digitale Fabrik

  • sorgt für eine transparente und durchgängige Produktion,
  • schafft die Grundlage für eine flexible und sichere Produktionsplanung (Produktvarianten, kleine Losgrößen),
  • dient als Entscheidungsbasis bei kurzfristigen Produktionsveränderungen (Störungen, Ausfälle).

Automobilhersteller: Planung eines neues Fahrzeugmodells mit anschließender Optimierung

Automobilhersteller: Pilotprojekt als Entscheidungsgrundlage zur Einführung der digitalen Fabrik

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erfahren Sie,

  • welche Prozesse wir bei unseren Kunden bereits erfolgreich durch 3D-Simulation analysiert und optimiert haben,
  • wie durch Frontloading frühzeitig Fehler in der Produktion erkannt und damit Planungsrisiken reduziert und wie Optimierungen im Sinne von Lean Production vorab in der digitalen Fabrik geplant werden,
  • wie Sie in unserem Industrie 4.0 Workshop oder mit Hilfe unserer Demo-Fabrik Ihre Potenziale entdecken können.

 

Product Lifecycle Management

Das Product Lifecycle Management (PLM) stellt die durchgängige Verfügbarkeit von Produktdaten über den gesamten Produktentstehungsprozess sicher und gewährleistet damit den kontinuierlichen Informationsprozess von der Entwicklung über die Produktion bis zum Service:

  • Die Produkte sind eindeutig identifizierbar und jederzeit lokalisierbar.
  • Sie kennen ihre Historie, ihren aktuellen sowie zukünftigen Zustand.

Produktvielfalt, unterschiedliche Versionierungen wie auch nicht einheitliche Datenformate erhöhen die Komplexität in der Produktdatenverwaltung. Gemeinsam mit unseren Kunden nehmen wir die bestehenden Prozesse auf und modellieren sie entsprechend den aktuellen und zukünftigen Anforderungen. Schnittstellen zu CAD-, ERP- und MES-Systemen sind genauso zu berücksichtigen wie eingesetzte oder geplante Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality.

Windanlagenhersteller: Prozessmanagement im Product Lifecycle Management (PLM)

Schmuckindustrie: Konzept zur Einführung der MES-Ebene in die Automatisierungspyramide

Aviation: Versionsmanagement

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erfahren Sie,

  • welche Prozesse wir bei unseren Kunden bereits aufgenommen und erfolgreich modelliert haben ,
  • welche Schwierigkeiten wir beim Einsatz unterschiedlicher IT-Systeme beobachten konnten,
  • mit welchen Maßnahmen wir die Kommunikation und Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg gefördert haben.

Thilo_Jeske

 

 

Thilo Jeske
Geschäftsführer

E-Mail
XING