NetzVorgehensweisen zur agilen Projektumsetzung entwickeln

 

Mit DIGITAL OPERATIONS setzt BeOne Hamburg auf ein erfolgreiches Zusammenspiel aus Prozessen, Informationstechnologie sowie Organisation und Kommunikation. Oft bewegen wir uns in einem dynamischen Projektumfeld, in dem klassische Projektmanagementansätze wie PMI oder PRINCE2 an ihre Grenzen stoßen.

Nicht nur in innovativen Branchen sind agile Vorgehensweisen gefordert bzw. gewünscht. Ursprünglich wurde SCRUM als Framework für Software-Development entwickelt, doch heute beschäftigen wir uns intensiv mit der Frage, wie wir den agilen Ansatz auch auf andere Branchen und ihre Anforderungen übertragen können. Dabei bewegen wir uns vom Projektmanagement in Richtung Prozessmanagement: Wie können wir Vorgehensweisen entwickeln, die agile Planung und Projektdurchführung erlauben?

Spannender Weise haben wir hierzu Projekterfahrungen im öffentlichen Dienst sammeln dürfen: Gemeinsam mit der IT-Abteilung unseres Kunden haben wir in gemeinsamen Workshops ein agiles Vorgehen erarbeitet. Wichtige Workshop-Inhalte waren u. a. User Stories / Cases, Akzeptanzkriterien wie „Definition of Ready / Done“ und Story Map.

Öffentlicher Sektor: Etablierung eines agilen Vorgehens für Anforderungsaufnahme und -realisierung (Scrum)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erfahren Sie,

  • in welchen Bereichen sich agile Vorgehensweisen in Unternehmen bewährt haben,
  • wie wir als Moderator und Coach einen solchen Entwicklungsprozess begleiten können,
  • welche Rolle Scrum als Framewerk in Ihrem Unternehmen spielen kann.

Christian Heck - BeOne Hamburg

 

 

Christian Heck
Senior Consultant

E-Mail
XING