Bereits zum dritten Mal haben BeOne Hamburg und die IKS Hamburg zum Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in die Kühne Logistics University (KLU). Nach einem kurzen Grußwort von Professor Becker (KLU) nahmen unsere fünf Referenten mit ihren Impulsvorträgen Stellung zur Frage „Prozesse: Fluch oder Segen?“.

Referenten und Veranstalter v. r. n. l.: Prof. Dr. Jan Becker (KLU), Thilo Jeske (BeOne Hamburg), Prof. Dr. Björn Michaelis (KLU), Tomas Sommer (DEON), Carsten Hagemann, Carsten Becker (TÜV Nord), Prof. Dr. Rüdiger Weißbach (HAW Hamburg), Alois Krtil (IKS Hamburg), Dr. Peter Samulat (idt)

Referenten und Veranstalter v. r. n. l.: Prof. Dr. Jan Becker (KLU), Thilo Jeske (BeOne Hamburg), Prof. Dr. Björn Michaelis (KLU), Tomas Sommer (DEON), Carsten Hagemann, Carsten Becker (TÜV Nord International), Prof. Dr. Rüdiger Weißbach (HAW Hamburg), Alois Krtil (IKS Hamburg), Dr. Peter Samulat (idt) – 14. Oktober 2016

  • Carsten Becker vom TÜV Nord International unterstrich die Notwendigkeit von Prozessen für Innovationen, allerdings dürfte die Innovationskraft nicht in internen Prozessen ersticken.
  • Professor Michaelis, Kühne Logistics University, sieht in der Führung den Schlüssel zum Erfolg und lud zur Diskussion über dynamische Fähigkeiten ein.
  • Für Dr. Peter Samulat stellt die Digitalisierung die Strukturen und Prozesse im Unternehmen in Frage. Als Gründer und Leiter des Instituts für Digitale Transformation fordert er einen Perspektivwechsel, um die Kommunikationsbarrieren zwischen Business und IT zu überwinden.
  • Tomas Sommer, Geschäftsführer der DEON GmbH & Co., hält ebenfalls einen Paradigmenwechsel für notwendig und zeigte Perspektiven durch Visual Collaboration auf.
  • Professor Weißbach von der HAW Hamburg fordert Lernen in und mit Prozessen: „Lernen, Anpassen und kontinuierliches Gestalten ist für die agile Welt unabdingbar. Dafür braucht es ein Prozessdesign, das Flexibilität gewährleistet.“

Anschließend diskutierten die knapp 50 Teilnehmer in wechselnden Runden mit den Referenten. In den teilweise kontroversen Gesprächen wurden unterschiedliche Aspekte aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. Schnell wurde deutlich, wie aktuell dieses Thema bei den Hamburger Unternehmen, u. a. Airbus, Atradius, Basler, Dräger, Hapag Lloyd, Weinmann, Werner Wirth wie auch bei der Stadt Hamburg ist.

Als Veranstalter danken wir herzlich allen Teilnehmern, insbesondere unseren Referenten, für ihre Beiträge. Sie haben unsere Veranstaltung zu einer spannenden Dialogplattform werden lassen!

Prozesse: Fluch oder Segen? Visual Recording 14.10.2016

 

Prozesse: Fluch oder Segen?